Historie

 

Den Traktor haben wir bereits im Jahr 1999 mit einem Getriebeschaden gekauft und anschließend für den Einsatz beim Farm Pulling umgebaut. Damals hieß unser Team allerdings noch "Karacho-Team" und war von der personellen Zusammensetzung ein ganz anderes. Zum Ende des Jahres 2004 löste sich das Karacho-Team auf und Frederic Heck-Siemko übernahm als einer der Beiden Eigentümer den Traktor mit sämtlichen vorhandenen Ersatzteilen. Zusammen mit seinem langjährigen Freund Bernd Vedder, der bis dahin schon regelmäßig in der Werkstatt des Karacho-Teams geholfen hat, gründete er nun das "IHC Bloody Bones Team". Hier seht ihr nun die Historie des Traktors seit dem Jahr 2000.

2000

 

- Im Jahr 1999 wurde das Team gegründet

- Gründungsmitglieder waren Federic Heck und Mark Kuhlmann

   (Helfer und Freund: Bernd Vedder)

- Das Team wurde auf den Namen „Karacho-Team“ getauft

- Erste Anschaffung war ein IHC 1055 mit Getriebeschaden

- Umbau auf ein ZF-Getriebe und Aufbau eines Turboladers

- Ablasten von 6t auf 4t

- erster Start in Waltrop

- Start in der 4t und 5t Standard-Klasse

 

2001
 

- Umbau des Traktors auf eine andere Einspritzpumpe

- Kauf neuer 600/65/R38 Michelin Reifen

- Umlackierung auf die neue Teamfarbe „Silber“

- Aufbau eines neuen Turboladers

- Umbau der Abgasanlage

- Umbau der Kupplung

- Bei der letzten Veranstaltung des Jahres kapitaler Motorschaden

2002
 

- Umzug in eine neue Werkstatt

- Aufbau eines neuen Motors

- Umbau auf einen anderen Turbolader

- Einführung einer Sportklasse sowie der Westfalenmeisterschaft

- Veränderung der Gewichtseinteilung von 4t und 5t auf 3,5t und 4,5t

- Diät des Traktors auf 3,45t

- Anschaffung eines eigenen Tiefladers

2003

 

- Umbau auf eine größere Einspritzpumpe

- Umbau auf einen größeren Turbolader und Umbau der Abgasanlage

- Probleme mit großem Turboloch am Start

- Bis dahin meiste Veranstaltungen in einem Jahr gefahren

2004

 

- Umbau auf einen speziell angefertigten Turbolader

- Umbau der Einspritzpumpe (damit die Probleme des Turbolochs behoben)

- Umbau der Abgasanlage

- Aufbau eines neuen Tanks

- Anschaffung eines Transport LKWs

- Bei der Veranstaltung in Anholt größerer Motorschaden (vermutlich Zucker im Diesel)

- Drei Veranstaltungen gefahren,  bei jeder den ersten Platz belegt

- Mark scheidet zum Ende des Jahres aus dem Team aus, das Karacho-Team wird aufgelöst

- Trecker geht an Frederic

 

2005

 

- Frederic Heck und Bernd Vedder gründen das IHC-Team Waltrop

- Erst zum Ende des Jahres wird eine neue Werkstatt bezogen

- Bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2004 hat der Motor einen Schaden erlitten, dieser 

   muss nun repariert werden

- Aus Zeitmangel zieht sich der Umbau des Traktors hin

- geplante Umbauten:

            - Gewichtsreduzierung

           - Veränderung der Vorderachse und Bau einer mechanischen Lenkung

            - Bau eines neuen Rahmens

            - Veränderung der Einspritzpumpe

- Drehzahllmit von 2750 U/min wird in der Sportklasse eingeführt

- In diesem Jahr kein Start des Traktors

2006

 

- Umbau des Traktors geht weiter

- Aufgrund beruflicher Verpflichtungen zieht sich der Umbau sehr lange hin

- Auch in diesem Jahr kein Start des Traktors

2007

 

- Umbau des Traktors geht dem Ende zu

- Aufgrund eines Defektes muss die Einspritzpumpe überholt werden

- Veränderung des Abgassystems

- Aufbau eines neuen Tanks

- Überarbeitung der Kupplung

- Fertigstellung des ersten Teils des Rahmens

- Premiere des IHC Teams in Waltrop

- Weiterer Start in Olfen

- Anschaffung eines Transportanhängers

2008

 

- Aufgrund des mäßigen Erfolges im Jahr 2007, Fehlersuche

- Aufbau eines neuen Turboladers

- Abschluss der Arbeiten am Rahmen

- Erstes Podium seit dem Jahr 2004

- Einführung eines neuen Reglements durch die DTTO

- Der Traktor wird auf den Namen Bloody Bones getauft

 

2009

 

- Veränderungen am Turbolader

- Kleinere Veränderungen an der Einspritzpumpe

- Einbau eines neuen Stirndeckels

- Umbau des Überrollbügels (Anpassung an DTTO Reglement)

- Einbau Air Restrictor (Anpassung an DTTO Reglement)

- Umbau auf neue Reifen, Michelin XM 108 650/65/38 und Felgen 20-38. Dafür Umbau des Fahrerstandes,

  der Steigbegrenzer und des Rahmens.

- Schneiden der neuen Reifen

 

2010

 

- Neuer spezial Turbolader neue Leitungssysteme

- Aufbau Ladeluftkühler

- Veränderung Abgaskrümmer

- Neue Einspritzleitungen

- Erster Sieg seit dem Jahr 2004

 

2011

 

- Veränderung Antrieb der Einspritzpumpe

- Neue Fliehkraftkupplung

 

 

2012

 

- Weitere Veränderung am Antrieb der Einspritzpumpe

- Neue Notausklappe

- Neuer Turboladerschutz

- Installation Drezahlmessung während des Zuges

- Aufbau Temperatur-Datalogger

- 3 Neue Spal-Lüfter für den Ladeluft- und den Wasserkühler

- Erstmals Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der DTTO

- Platz 5 in der Deutschen Meisterschaft

 

2013

 

- Umbau des Getriebes auf schneller übersetzte Achstrichter

- Umbau des Steigbegrenzers

- Veränderungen am Ladeluftkühler

- Probleme mit der Einspritzpumpe (Element fest), daher Neuaufbau der Pumpe

- Platz 2 in der Westfalenmeisterschaft

- Teilnahme an den meisten Veranstaltungen in einem Jahr seit Teamgründung

 

 

 

2014

 

- Umbau von mechanischer auf hydraulische Lenkung

- Splitterschutztuch

- Umbau auf 3.200 U/min

- Größter Umbau des Motors seit dem Jahr 2004

- Umbau des Rahmens wg. neuem Ladeluftkühler